Zum Hauptinhalt springen

Fritz Beinersdorf ist gestorben

Liebe Freundinnen und Freunde,

 

in tiefer Trauer und Erschütterung müssen wir Euch mitteilen, dass Fritz Beinersdorf gestern verstorben ist.

 

Fritz hat Die LINKE. Remscheid aufgebaut. Er war über viele

Jahre Parteivorsitzender und über zwei Wahlperioden unser Fraktionvorsitzender im Rat der Stadt Remscheid.

Er hat es durch seinen unermüdlichen Einsatz und seine besonders

kommunikative Art geschafft DIE LINKE zu einem festen Bestandteil

innerhalb der Stadtgesellschaft zu machen.

 

Fritz hat seine politischen Vorstellungen in der Kommunalpolitik stets beharrlich und unerschütterlich verfolgt, was seinen politischen Konkurrenten zwar nicht immer gefiel, ihm aber Respekt und Achtung bei allen demokratischen Fraktionen und Parteien eingebracht hat.

Seine politische Haltung und seine daraus resultierende Arbeit für Frieden und gegen Faschismus und Rechtsradikalismus, sein Engagement im VVN /Bund der Antifaschisten und in der Friedrich Wolf- Gesellschaft haben ihn weit über Remscheid hinaus bekannt gemacht.

 

Fritz zeichnete sich durch umfangreiches Wissen über historische und politische Zusammenhänge der Stadtgeschichte aus.

Er hinterlässt eine sehr große Lücke.

Für uns ist Fritz in seinem Engagament und seiner tägliche Arbeit

auf allen Politikfeldern in dieser Stadt ein großes Vorbild.

 

Wir werden ihn immer im Gedächtnis behalten und seinen Kampf für eine bessere und gerechtere Welt fortsetzen!

 

 

Nach reiflicher Überlegung und Diskussion haben wir entschieden

die Veranstaltung am Samstag (11.06. - Tagung zur Gesundheit in Remscheid) abzusagen. Wir hoffen auf euer Verständnis und versuchen es nachzuholen.