Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

LINKE begrüßt Vorschlag von Wolf

Der SPD-Landtagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Sven Wolf hat den Vorschlag gemacht ein MVZ (Medizinisches Versorgungszentrum) als Anstalt öffentliches Recht in Remscheid zu gründen, um die Kinderärztliche Versorgung in Remscheid sicher zu stellen.

Wolf zeigte auf, dass zukünftig auch für Haus- und Fachärzte die Gründung eines MVZ eine Perspektive sein kann.

Brigitte Neff- Wetzel gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Rat der Stadt Remscheid, teilt dazu mit: „Dieser Vorschlag von Herrn Wolf findet meine volle Zustimmung. Gesundheit ist keine Ware! Deshalb wird der Markt die bestehenden Probleme auch nicht lösen können. Die AöR ist die zukunftsweisende Lösung in den wichtigsten Fragen der medizinischen Versorgung für Gegenwart und Zukunft.“

Der OB Kandidat der LINKEN, Fritz Beinersdorf, ergänzt: „Ich hoffe, dass der Hilferuf der Kinderärzte auch bei den anderen Fraktionen und Gruppen des Rates gehört wurde. Wir sollten gemeinsam die Probleme angehen und durch kluge Beschlüsse die Gründung eines MVZ auf den Weg bringen.“