Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Gesundheit ist keine Ware!

„Da kommt kein Jubel auf“, so kommentierte der Fraktionsvorsitzende der Remscheider LINKEN die Übernahme der Fabricius- Klink durch die SANA AG.

Beinersdorf führte weiter aus: „ Die SANA AG ist eine Aktiengesellschaft die von 26 Privatversicherungsgesellschaften gehalten wird. Geschäftsziel dieser AG ist der Profit, den die Gesellschafter von ALLIANZ über DKV bis Continentale usw. sehen wollen. Das wird erreicht, durch Personalabbau, Leistungsverlagerungen und Outsourcing. Wir haben in  den vergangenen Jahren erleben müssen, wie hier in Remscheid durch diese Maßnahmen eine Verdichtung der Arbeit stattgefunden hat, die das Personal bis an den Rand des zulässigen belastet. Wenn in den letzten Jahren das Klinikum immer wieder negativ in den Schlagzeilen zu finden war, ist die Ursache dafür im Profitstreben der AG zu sehen. DIE LINKE hat sich immer gegen Privatisierungen im Gesundheitswesen ausgesprochen, wir wollen ein solidarisches, gerechtes und barrierefreies Gesundheitssystem in dem die Versorgung der Patientinnen und Patienten im Mittelpunkt steht. Gesundheit darf nicht immer weiter zu einem Markt verkommen, auf dem die Profite mehr zählen als die Menschen. Die Ökonomisierung des Gesundheitswesens steht nicht nur einer guten Versorgung , sondern auch guten Arbeitsbedingungen der Beschäftigten entgegen.“