Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Foto:Frank Vincentz GFDL (self made)

Freibad dringend sanieren!

Auch an diesem Wochenende, dass wieder schönstes Badewetter verspricht, werden wahrscheinlich wieder tausende Badegäste abgewiesen, weil die marode Technik des Freibads im Eschbachtal nur 1 500 Badegäste zulässt.

Erinnern wir uns, die Stadt Remscheid hatte Gelder aus einem Programm des Bundes beantragt. Das Programm umfasste einen Betrag von 110 Millionen Euro. Von 408 Anträgen auf Schwimmbad-Sanierungen bewilligt der Bund nur 67.Unter den Abgewiesenen Anträgen auch der der Stadt Remscheid. Der Fraktionsvorsitzende der Bundestagsfraktion der LINKEN, Dietmar Bartsch, kommentierte diese Tatsache wie folgt: „Wer für die Gorch Fock, dass sie wieder schwimmen kann, 135 Millionen ausgibt, dem muss mindestens das Doppelte wert sein, dass unsere Kinder schwimmen können und dass Badeunfälle reduziert werden.“

Der Fraktionsvorsitzende der Remscheider LINKEN, Fritz Beinersdorf, ergänzte aus aktuellem Anlass: „Es ist eine traurige Tatsache, dass über Jahrzehnte keine Investitionen in dieses historisch einmalige Freibad vorgenommen wurden. Die Ursache hierfür ist in der Tatsache zu suchen, dass die Stadt Remscheid in allen Belangen als unterfinanziert zu betrachten ist. Gerade aber unter diesem Gesichtspunkt, fehlt mir jedes Verständnis dafür, dass die Stadt Remscheid mit Millionenbeträgen für das privatwirtschaftliche Projekt DOC die Stadtkasse belastet.

Das Wohl der Bürger, insbesondere unserer Kinder, muss im Vordergrund stehen und nicht das Wohl eines millionenschweren Investors.“

Foto:Frank Vincentz GFDL (self made)