Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Chance, Jugendlichen etwas zurückzugeben, vertan!

DIE Linke. Remscheid freut sich, dass das H²O pünktlich zu Ferienbeginn seine Badelandschaft öffnen kann. Schön für alle Remscheider:innen, besonders für Kinder und Jugendliche- auch unter dem Aspekt, dass in diesem Sommer nicht unbedingt Freibadwetter angesagt ist.

 

Allerdings macht sich bei den Linken nun langsam Enttäuschung und Wut breit:

Schließlich hatten wir für den Jugendhilfeausschuss und den Rat den Antrag gestellt  Kindern und Jugendlichen während der zwei Sommermonate Juli und August  freien Eintritt in das Freibad Eschbachtal und ins H²O zu gewähren. Dieser Antrag wurde mit den Stimmen von SPD, FDP und Grünen zweimal abgelehnt.

Just jene Fraktionen stellten dann allerdings flugs einen „Änderungsantrag“, der  nur noch den freien Eintritt ins Freibad Eschbachtal während der Sommerferien beinhaltet.  Ein Grund der Änderung: Das H²O öffne in den nächsten Wochen sowieso noch nicht (wg. Renovierungsarbeiten) und man solle Kindern nicht etwas versprechen, was man nicht einhalten kann.  Nun – keine vier Tage später – die Meldung, dass das H² O pünktlich öffnet – und  dies wusste die Verwaltung  bei der Ratssitzung noch nicht?

Schade, eine Chance, den Kindern und vor allem Jugendlichen etwas nach der  schwierigen Corona –Zeit zurückzugeben, ist vertan!

SPD,  und FDP feiern sich nun: sie hätten erreicht, dass Kinder und Jugendliche freien Eintritt ins Eschbachtal erhalten.

Wie peinlich und unterirdisch!

Hier der Antrag "Die Remscheider Jugend in den Sommermonaten unterstützen"