Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Anfrage der Fraktion Die Linke an den Stadtentwicklungsausschuss am 07.11.2019:

Was kann kurzfristig getan werden, um eine gesicherte Querung der Rader Straße im Bereich der Baustelle Ring- Rader Straße zu ermöglichen?

 

Begründung:

Im weiten Bereich der Baustelle gibt es nur zwei Möglichkeiten, die Rader Straße zu queren, auf der Höhe der Röntgen Straße und im Bereich der Tankstelle. Dort sind aber lediglich ungesicherte Querungen möglich. Der Verkehr ist dort zu einigen Tageszeiten erheblich.

Für Menschen mit Handicap, mit Kinderwagen oder auch für Menschen, die einfach nur langsamer sind oder die mit Einkäufen beladen sind, ist dies äußerst riskant, zumindest beschwerlich.
Durch die Lage des Röntgengymnasiums ist die Röntgenstraße Schulweg. Viele Schülerinnen und Schüler queren gerade auf dieser Höhe die Ringstraße.
Eine Abhilfe, bzw. eine Sicherung des Schulweges, scheint hier dringend erforderlich.