Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Wachstum des globalen Treibhausgas-Ausstoßes muss noch in diesem Jahrzehnt gestoppt werden

Der vom Menschen verursachte Klimawandel schreitet voran. Schon jetzt sind die Lebensgrundlagen von Menschen in vielen Regionen der Welt bedroht. Unter den sozialen und wirtschaftlichen Folgen des Klimawandels leiden zuallererst die Armen. Das gilt insbesondere für große Teile der Bevölkerung in den Ländern des globalen Südens. Sie leben zugleich in den Staaten, die am wenigsten zum Klimawandel beigetragen haben. In der Folge werden, etwa durch Dürren, Überschwemmungen und Versalzungen, bestehende regionale Konflikte verschärft und neue provoziert. Insofern ist die hauptsächlich von den Industriestaaten verursachte Erderwärmung auch eine Aggression gegen den Süden. Sie zerstört zudem einzigartige Ökosysteme, viele davon unwiederbringlich.

Um die Erderwärmung in beherrschbaren Grenzen zu halten, muss das Wachstum des globalen Treibhausgas-Ausstoßes noch in diesem Jahrzehnt gestoppt werden. Anschließend müssen die Emissionen kontinuierlich sinken. Zahlreiche Studien belegen, dass ein Umsteuern technisch möglich und angesichts der dramatischen Folgen der Erderwärmung ein Gebot wirtschaftlicher Vernunft und humanistischer Prinzipien ist. weiterlesen

Aktuelles und Pressemeldungen


Coronaschutzverordnung anwenden!

DIE LINKE hat in ihrer Medienmitteilung vom 8. Oktober 2020 den Polizeipräsidenten Markus Röhrl und die Rechtsdezernentin der Stadt Remscheid, Frau Reul- Nocke aufgefordert zur Demonstration der Coronaleugner vom Montag, 5. Oktober eine Erklärung abzugeben. Mittlerweile ist eine Erklärung der Polizei in der Presse erfolgt. Inhaltlich steht wie zu... Weiterlesen


Verwaltung misst mit zweierlei Maß

Remscheid mit einem Inzidenzwert von derzeit 63,1 ist als Risikogebiet eingestuft. Für diese Situation gelten besondere Schutzmaßnahmen des Landes, die der Krisenstab in Remscheid versucht umzusetzen. Die meisten Bürger halten sich an die Regeln und versuchen so, sich und andere vor Ansteckung mit Covid 19 zu schützen. Weiterlesen


Fünf verkaufsoffene Sonntage in sechs Wochen?

Mit völligem Unverständnis hat DIE LINKE. Remscheid zur Kenntnis genommen, dass es mit der geänderten Corona – Schutzverordnung möglich sein soll an allen vier Adventssonntagen sowie am ersten Januarsonntag die Geschäfte in Remscheid offen zu halten. Sonntage waren doch einmal gedacht als Ruhe – und Erholungstage, zur Entspannung und Regeneration,... Weiterlesen


KONTAKT ZU UNS


DIE LINKE.Remscheid

Schützenstraße 62
42853 Remscheid
Tel.: 02191 460 42 54
Fax.:02191 951 37 31
E-Mail: info@dielinke-remscheid.de

Nächste Termine:
Fraktionssitzung
15.10.2020 um 19:00 Uhr

Cafe Hellwig
Wallburgstraße 46
42857 Remscheid

weitere Termine

 


Unten Links

Schlechter Deal

Sebastian Bähr über eine Studie zu Rassismus bei S...

WIR HELFEN

Sozialberatung

Der Kreisverband DIE LINKE. Remscheid bietet eine Sozialberatung an. Wir helfen Remscheider Bürgerinnen und Bürgern bei Problemen und Konflikten rund um die Themen Grundsicherung, Sozialhilfe, Hartz IV und Miete.

Rufen Sie uns an unter der Telefonnummer (02191) 460 42 54 oder schreiben Sie an büro(at)dielinke-remscheid.de und vereinbaren Sie einen Termin.