Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

HERZLICH WILLKOMMEN!

Bezahlbare Miete statt fetter Rendite

Bundesweit fehlen fünf Millionen Sozialwohnungen. Die Obdachlosigkeit steigt.

In vielen Städten auch in Remscheid explodieren die Mieten. Für viele Menschen ist Wohnen nicht mehr bezahlbar. Wer kein hohes Einkommen hat, zieht bei der Wohnungssuche den Kürzeren oder wird gezwungen, sein Zuhause zu verlassen. Bundesweit fehlen fünf Millionen Sozialwohnungen. Die Obdachlosigkeit steigt. Während die Mehrheit einen immer größeren Teil ihres Einkommens für die Miete ausgeben muss, wird die Rendite der Immobilienkonzerne immer fetter.

Die Miet-Haie setzten ihre Profitinteressen schamlos durch: automatische Mieterhöhungen, nie zu erreichende Hausverwaltungen, falsche Betriebskostenabrechnungen oder Eigenbedarfskündigungen mit anschließender Vermarktung in exorbitanter Höhe sind nur einige der Tricks der Konzerne. Aber immer mehr Menschen organisieren sich in Miet-Initiativen oder "Recht auf Stadt" Bündnissen und fordern einen Stopp des Mietenwahnsinns. DIE LINKE vertritt die Interessen der Mieterinnen und Mietern und ist mit vielen Aktiven vor Ort vernetzt. Am 14. September startetenn wir eine bundesweite Mietenkampagne. Unter dem Motto "Bezahlbare Miete statt fetter Rendite" sagen wir Miet-Haien, wie "Deutsche Wohnen", VONOVIA und Anderen den Kampf an. Wir richten uns gegen die verfehlte Mieten- und Wohnungspolitik der Bundesregierung mit dem Ziel bundesweit die Kräfte für bezahlbares Wohnen zu bündeln. Die Zeit der Zurückhaltung ist vorbei - wir fordern: 

  • Jedes Jahr 250 000 Sozialwohnungen mehr!
  • Runter mit den Mieten! Mietwucher verbieten.
  • Keine Spekulation mit Wohnraum! Immobilienkonzerne in die öffentliche Hand

Hartz IV ist Schreckgespenst unseres Sozialstaats

Aktuelles und Pressemeldungen


Zum Tag des Gedenkens an die Opfer der Nazidiktatur

Zum 27. Januar, dem „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“, erklärt der Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Rat der Stadt Remscheid, Fritz Beinersdorf: „Dieser Tag steht für die Erinnerung an alle durch den deutschen Nationalsozialismus getöteten und in den Lagern fabrikmäßig ermordeten Menschen. Zugleich ist er Mahnung an uns... Weiterlesen


Für bezahlbaren Wohnraum – Mieterschutz ausweiten

Derzeit können in Remscheid 4604 Sozialwohnungen angeboten werden, 95,4% davon sind vermietet. Wie der Leiter des Fachdienstes Soziales und Wohnen der Stadt Remscheid bekannt gab, wird sich der Bestand an Sozialwohnungen kontinuierlich verringern. So soll sich nach der aktuellen Prognose der Bestand in den 2020er Jahren um 85% verringern und im... Weiterlesen


Standpunkt Sonderausgabe erschienen!

Für Bergisch Born hat DIE LINKE Remscheid eine Sonderausgabe ihrer Zeitung „STANDPUNKT“ herausgegeben. Weiterlesen


Natur schützen, industrielle Brachflächen nutzen!

Im Rückblick auf die letzte Ratssitzung des Jahres 2018 stellt Fritz Beinersdorf, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE im Rat der Stadt Remscheid fest: „Im Mittelpunkt der Sitzung hätte die Drucksache 15/ 5402 zum Gewerbegebiet Gleisdreieck stehen können. Statt einer Diskussion über Inhalte und Folgen der Beschlussvorlage und der Informationen und... Weiterlesen


Phantomzahlen im Haushalt

DIE LINKE. Remscheid hatte nachgerechnet und festgestellt: In den Investitionsprogrammen im Doppelhaushalt 2019/2020 stimmt etwas nicht. Addiert man die angegebenen Positionen für Investitionen, so kommt man auf Summen, die von der „Gesamtsumme“, die die Verwaltung angibt, teilweise stark abweichen. Häufig liegt diese „Gesamtsumme“ weit über... Weiterlesen


KONTAKT ZU UNS


DIE LINKE.Remscheid

Schützenstraße 62
42853 Remscheid
Tel.: 02191 460 42 54
Fax.:02191 951 37 31
E-Mail: info@dielinke-remscheid.de

Nächste Termine

Sozialkonferenz

Samstag 9. Februar
10:00 Uhr

Neuer Lindenhof
Honsberger Straße 38
42857 Remscheid

 

Fraktionssitzung

Montag 11.Februar 2019
19:00 Uhr

in der Geschäftsstelle
Schützenstraße 62
42 853 Remscheid


Jahres-
haupversammlung

Samstag 16.2.2019
14:00 Uhr

Neuer Lindenhof
Honsberger Straße 38
42857 Remscheid


Unten links

Am Verstand vorbeigebaut

René Heilig über das Platzen der A380-Träume

WIR HELFEN

Sozialberatung

Der Kreisverband DIE LINKE. Remscheid bietet eine Sozialberatung an. Wir helfen Remscheider Bürgerinnen und Bürgern bei Problemen und Konflikten rund um die Themen Grundsicherung, Sozialhilfe, Hartz IV und Miete.

Rufen Sie uns an unter der Telefonnummer (02191) 460 42 54 oder schreiben Sie an büro(at)dielinke-remscheid.de und vereinbaren Sie einen Termin.