Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Wachstum des globalen Treibhausgas-Ausstoßes muss noch in diesem Jahrzehnt gestoppt werden

Der vom Menschen verursachte Klimawandel schreitet voran. Schon jetzt sind die Lebensgrundlagen von Menschen in vielen Regionen der Welt bedroht. Unter den sozialen und wirtschaftlichen Folgen des Klimawandels leiden zuallererst die Armen. Das gilt insbesondere für große Teile der Bevölkerung in den Ländern des globalen Südens. Sie leben zugleich in den Staaten, die am wenigsten zum Klimawandel beigetragen haben. In der Folge werden, etwa durch Dürren, Überschwemmungen und Versalzungen, bestehende regionale Konflikte verschärft und neue provoziert. Insofern ist die hauptsächlich von den Industriestaaten verursachte Erderwärmung auch eine Aggression gegen den Süden. Sie zerstört zudem einzigartige Ökosysteme, viele davon unwiederbringlich.

Um die Erderwärmung in beherrschbaren Grenzen zu halten, muss das Wachstum des globalen Treibhausgas-Ausstoßes noch in diesem Jahrzehnt gestoppt werden. Anschließend müssen die Emissionen kontinuierlich sinken. Zahlreiche Studien belegen, dass ein Umsteuern technisch möglich und angesichts der dramatischen Folgen der Erderwärmung ein Gebot wirtschaftlicher Vernunft und humanistischer Prinzipien ist. weiterlesen

Aktuelles und Pressemeldungen


Remscheider Rat soll bessere Finanzierung der Kommunen fordern

Die Stadt Remscheid soll die NRW-Landesregierung und den Deutschen Bundestag offiziell auffordern, die Städte und Gemeinden in der Corona-Krise besser zu unterstützen. Eine entsprechende Resolution bringt die Fraktion DIE LINKE in die Ratssitzung am 25. Februar ein. Weiterlesen


Trauer um die Opfer von Hanau - Rassismus entgegentreten

Heute jährt sich der rechtsterroristische Anschlag von Hanau. „Diese schreckliche Tat vom 19.02.2020 nahm vielen Angehörigen, Freund*innen und Bekannten das Leben ihrer Liebsten weg und hinterließ große Trauer und ein juristisches Vakuum. Weiterlesen


Endlich! Digitale Endgeräte werden Angeschafft

Dem Antrag der Fraktion DIE LINKE „Digitale Endgeräte für bedürftige SchülerInnen sofort beschaffen“ wurde jetzt mit der Beschlussvorlage der Verwaltung „Beschaffung von schulgebundenen mobilen Endgeräten für Remscheider Schülerinnen und Schülern, die in ihrer häuslichen Situation nicht auf bestehende Endgeräte zurückgreifen können“, gefolgt. Weiterlesen


KONTAKT ZU UNS


DIE LINKE.Remscheid

Schützenstraße 62
42853 Remscheid
Tel.: 02191 460 42 54
Fax.:02191 951 37 31
E-Mail: info@dielinke-remscheid.de


Fahrlässige Kahlschläge

Stefan Otto über Waldschäden, die außer Kontrolle ...

Lichte Kronen, tote Wälder

Vier von fünf Bäumen weisen mittlerweile Schäden a...

WIR HELFEN

Sozialberatung

Der Kreisverband DIE LINKE. Remscheid bietet eine Sozialberatung an. Wir helfen Remscheider Bürgerinnen und Bürgern bei Problemen und Konflikten rund um die Themen Grundsicherung, Sozialhilfe, Hartz IV und Miete.

Rufen Sie uns an unter der Telefonnummer (02191) 460 42 54 oder schreiben Sie an büro(at)dielinke-remscheid.de und vereinbaren Sie einen Termin.