Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

HERZLICH WILLKOMMEN!

Solidarität ist unteilbar

Die Rechten in Europa machen mobil: Sie schüren Rassismus und Nationalismus. Sie suchen Sündenböcke für die Probleme in Europa, aber bieten keine Lösungen. Sie wollen Menschen gegeneinander mobilisieren, aber sie legen sich nicht mit den Reichen und Mächtigen an. Die Probleme in der EU haben klare Ursachen: Die soziale Ungleichheit wächst. Die Konzerne drücken die Löhne und entziehen ihre Gewinne dem Zugriff der Steuer. Dabei helfen ihnen die Mitgliedstaaten, die sich in der EU als Steueroasen anbieten. Die Rechte der Beschäftigten, die sozialen Rechte der Menschen sind nicht in gleicher Weise geschützt wie die Freiheit der Unternehmen. Die neoliberale Politik der EU – getrieben nicht zuletzt von der deutschen Bundesregierung – hat Privatisierung und die Spekulation Tür und Tor geöffnet. Bildung, Wohnen, Gesundheitsversorgung, öffentlicher Verkehr: Hier hat Profit nichts verloren. DIE LINKE will Europa verändern: Mit klaren Regeln für Mindestlöhne und eine europaweite Sicherung gegen Armut. Und mit gerechten Steuern für die Konzerne, für Klimaschutz und eine friedliche Außenpolitik: Wir wollen keine Militärmacht EU und keine Rüstungsexporte, wir kämpfen für ein solidarisches Europa. Ein Europa, das Menschen nicht ertrinken lässt und sie nicht in Not und Elend abschiebt. Für ein ökologisch gerechtes Europa, in dem unser Klima nicht den Profitinteressen einiger Weniger geopfert wird.

Ein Europa, in dem nicht die Rechten und die Neoliberalen den Ton angeben. Ein Europa, das mit einer Stimme spricht und sagt: Solidarität ist unteilbar.

Europa sozial machen

Soziale Gerechtigkeit und Frieden, dafür steht DIE LINKE. Die EU richtet sich bisher vor allem nach den Unternehmen. Die Konzerne suchen sich die Länder mit den niedrigsten Steuern und den schlechtesten Löhnen. Diesen Wettlauf nach unten wollen wir beenden! ...weiterlesen

Für ein soziales Europa

Aktuelles und Pressemeldungen


8. Mai muss Gedenk- und Feiertag werden!

Zum 74. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus erklärt Axel Behrend, Sprecher DIE LINKE. Remscheid: „Heute ist Tag der Befreiung. Das ist der Tag, an dem wir feiern können, dass der Faschismus besiegt wurde und ein Tag, der uns mahnt, uns menschenfeindlichen Ideologien entgegenzustellen. Weiterlesen


Von Grundsätzen der Demokratie verabschiedet!

Zur Entscheidung der türkischen „Wahlkommission“ die Bürgermeisterwahl in Istanbul zu wiederholen, äußerte sich der Fraktionsvorsitzende der Remscheider LINKEN wie folgt: „Es war eigentlich damit zu rechnen, dass Erdogan sich gegen den Machtverlust in Istanbul wehren wird. Mit Hilfe der Neuwahl startet er jetzt den Versuch sich doch noch die... Weiterlesen


Schwarz-Gelb fummelt am Wahlrecht!

Am 10. Februar hat DIE LINKE Remscheid in einer Pressemitteilung Stellung zur Abschaffung der Stichwahl bei den Oberbürgermeisterwahlen bezogen, und die durchsichtigen Taschenspielertricks der CDU beleuchtet. Gestern, Donnerstag, 11. April 2019 hat der Landtag mit den Stimmen von CDU und FDP beschlossen, dass die Stichwahl abgeschafft wird. Fritz... Weiterlesen


KONTAKT ZU UNS


DIE LINKE.Remscheid

Schützenstraße 62
42853 Remscheid
Tel.: 02191 460 42 54
Fax.:02191 951 37 31
E-Mail: info@dielinke-remscheid.de

Nächste Termine


 

Fraktionssitzung

Montag 20. Mai 2019
19:00 Uhr

in der Geschäftsstelle
Schützenstraße 62
42853 Remscheid


Wahlkampfaktiv

Mittwoch 22. Mai 2019
19:00 Uhr

in der Geschäftsstelle
Schützenstraße 62
42853 Remscheid


unten links

Zeit für einen Linksruck

Nelli Tügel über Alternativen zu Sebastian Kurz

WIR HELFEN

Sozialberatung

Der Kreisverband DIE LINKE. Remscheid bietet eine Sozialberatung an. Wir helfen Remscheider Bürgerinnen und Bürgern bei Problemen und Konflikten rund um die Themen Grundsicherung, Sozialhilfe, Hartz IV und Miete.

Rufen Sie uns an unter der Telefonnummer (02191) 460 42 54 oder schreiben Sie an büro(at)dielinke-remscheid.de und vereinbaren Sie einen Termin.