KONTAKT ZU UNS


DIE LINKE.Remscheid

Schützenstraße 62

42853 Remscheid

Tel.: 02191 460 42 54

Fax.:02191 951 37 31

E-Mail: info@dielinke-remscheid.de

 

 

Nächste Termine

Fraktionssitzung

20.2.2017 19:00 Uhr

Fraktionsgeschäftsstelle
Schützenstraße 62
42853 Remscheid


Mitgliederversammlung

01.03.2017 19:00 Uhr

Geschäftsstelle
Schützenstraße 62
42853 Remscheid


Kreisvorstandssitzung

08.03.2017 19:00 Uhr

Geschäftsstelle
Schützenstraße 62
42853 Remscheid


Vortrag: Ulrike Herrmann

"Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung"

15.03.2017 19:00 Uhr

Stadtbücherei
Scharffstraße 4 - 6
42853 Remscheid

 

WIR HELFEN

Sozialberatung

Der Kreisverband DIE LINKE. Remscheid bietet eine Sozialberatung an. Wir helfen Remscheider Bürgerinnen und Bürgern bei Problemen und Konflikten rund um die Themen Grundsicherung, Sozialhilfe, Hartz IV und Miete.

Rufen Sie uns an unter der Telefonnummer (02191) 460 42 54 oder schreiben Sie an büro(at)dielinke-remscheid.de und vereinbaren Sie einen Termin.

 
 

WIR HEISSEN SIE HERZLICH WILLKOMMEN

Lohndumping beenden statt Rekordüberschüsse feiern

Pressemitteilung von Sahra Wagenknecht

Sahra Wagenknecht
Sahra Wagenknecht (Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion im Deutschen Bundestag)

"Die Bundesregierung spielt mit dem Feuer. Wenn sie einen Handelskrieg vermeiden will, sollte sie schleunigst eine Kehrtwende in der Arbeitsmarkt- und Rentenpolitik vollziehen. Ein derart riesiger Überschuss in der Handelsbilanz ist ein klares Zeichen, dass die Löhne und Renten in Deutschland zu niedrig sind. Hätten die Menschen mehr Geld in der Tasche, dann könnten sie mehr kaufen, und es müssten mehr Waren importiert werden. Das sture Festhalten am deutschen Lohndumpingmodell zerreißt die Eurozone und provoziert Protektionismus in anderen Ländern“, kommentiert Sahra Wagenknecht den Rekordüberschuss in der deutschen Handelsbilanz in Höhe von 253 Milliarden Euro. Die Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE weiter:

„Während der chinesische Außenhandelsüberschuss im letzten Jahr um 9,1 Prozent geschrumpft ist, ist der deutsche um 3,5 Prozent gestiegen. Seit Einführung des Euro 1999 haben sich die deutschen Außenhandelsüberschüsse mehr als vervierfacht und sind – wenn man sie in Relation zum BIP setzt – inzwischen fast doppelt so hoch wie die chinesischen. Diese extreme Abhängigkeit vom Außenhandel erweist sich nun als Achillesferse. Um die Abhängigkeit von unseren Handelspartnern und damit verbundene Risiken zu reduzieren, müssen die Binnenwirtschaft über ein öffentliches Investitionsprogramm gestärkt, der Arbeitsmarkt reguliert sowie höhere Renten und ein höherer Mindestlohn durchgesetzt werden.“

 

 

 

Aktuelles und Pressemeldungen
20. Februar 2017

Keine Einengung der Bürgerrechte

Nach einer langen Wartezeit wurde den Fraktionen und Gruppen im Rat der Stadt Remscheid nun die überabeitete Geschäftsordnung für den Rat, die Bezirksvertretungen und die Ausschüsse übermittelt. Der Fraktionsvorsitzende der Remscheider LINKEN, Fritz Beinersdorf, stellt in einer ersten Stellungnahme fest: Mehr...

 
15. Februar 2017

Die Landesregierung setzt falsche Prioritäten

Fritz Beinersdorf (Fraktionsvorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Rat der Stadt Remscheid)

Die auf der Grundlage einer kleinen Anfrage an die NRW Landesregierung aktuell bekannt wurde, hat die Landesregierung in den vergangenen zwei Jahren für ihr „Kommunikationsbedürfnis“ 28 Millionen Euro ausgegeben. (Drucksache 14/14193 ) Mehr...

 
14. Februar 2017

DIE LINKE. Remscheid wählte neuen Kreisvorstand

Am Samstag trafen sich die Mitglieder der Remscheider LINKEN im Neuen Lindenhof zu ihrer Jahreshauptversammlung. Der Kreisvorstand legte Rechenschaft über seine Arbeit der letzten zwei Jahre ab . Ein neuer Kreisvorstand sowie die Delegierten für den Landesparteitag und den Landesrat wurden gewählt.  Mehr...

 
6. Februar 2017

Fällantrag verschieben

Im Jahr 2016 wurde in Lennep die Genehmigung zur Fällung von 80 Bäumen erteilt. Bei der Sanierung der Ringstraße zu Gunsten des DOC, sind 47 Bäume der Kettensäge zum Opfer gefallen. In einer kriminellen Aktion ist im Bereich der Heinrich- Hertz Straße unter Schutz stehender Baumbestand entfernt worden. Nun soll die BV Lennep die Fällgenehmigung... Mehr...

 
27. Januar 2017

Erinnern gegen das Vergessen

Seit Bestehen der LINKEN gedenkt DIE LINKE. Remscheid am 27. Januar, den während der Nazizeit ermordeten und verfolgten Juden. Am Morgen des 27. Januar 2017 legten Vertreter des Kreisvorstandes und der Fraktion ein Blumengebinde im Foyer des Rathauses an der Bronzeplatte für die ermordeten Remscheider Juden nieder. Mehr...

 

Treffer 1 bis 5 von 8